5 Tage

vom 07.08. – 11.08.2020

 
Leistungen
  • Hin- und Rückreise im modernen Reisebus
  • 4 x Übernachtung / Frühstücksbuffet
  • 4 x Gänge-Genussmenü (Hauptgänge zur Wahl)
  • Minibargetränke kostenfrei (Erstbefüllung)
  • 1 x Schnapsverkostung (3 Sorten)
  • 1 x Eintritt in die Therme „Mariba“ am Hotel
  • Saunabenutzung im hauseigenen „WellRelax“
  • 1 x Kinoabend über den Nationalpark
  • 1 x Seenrundfahrt Lausitz
  • Alle Ausflugsfahrten mit Reiseleitung
  • Reisepreisabsicherung
  • Eintrittsgelder sind nicht im Preis enthalten
Preise

pro Person
im Doppelzimmer: 499 €
im Einzelzimmer: 589 €

Die Ferienregion Sächsische Schweiz wartet mit einer der spektakulärsten Landschaften in Deutschland auf: das Elbsandsteingebirge mit dem Nationalpark Sächsische Schweiz. So weit das Auge reicht, erheben sich rundherum dicht bewaldete Tafelberge und  freistehende Sandsteinfelsen. Durch das schluchtenreiche Tal schlängelt sich die Elbe als ein blaues Band - vorbei an Städtchen und Kurorten. Die Elbe ist Fahrwasser der größten und ältesten Raddampferflotte der Welt.


Unterkunft:

 

Sie wohnen im ***Superior Parkhotel Neustadt
Die Zimmer sind alle mit Bad/Du, WC, Föhn, Telefon, Sat-TV, Radio, Minibar, Schreibtisch,
Internetzugang und Weckeinrichtung ausgestattet.

 

1.Tag: Anreise Neustadt
Über die Autobahn Frankfurt-Erfurt-Dresden erreichen Sie am späten Nachmittag Neustadt in Sachsen. Zimmerbezug, Abendessen und Übernachtung.

 

2. Tag: Im Zauber der Sandsteinfelsen
Nach dem Frühstück machen Sie mit Ihrem Reiseleiter eine eindrucksvolle Fahrt ins Elbsandsteingebirge. Die Basteiaussicht von der Basteibrücke ist weltweit einmalig und wird Sie begeistern. Weiter über Pirna auf die Festung Königstein. Die größte Bergfestung Europas, mit 9,5 Hektar großem Felsplateau, erhebt sich 240 Meter über die Elbe und zeugt mit über 50 teilweise 400 Jahre alten Bauten vom militärischen und zivilen Leben auf der Festung. Tiefster Brunnen Sachsens und zweittiefster Burgbrunnen Europas. Mittagspause - Rückfahrt über Bad Schandau durch das wildromantische Kirnitzschtal, Stopp am Lichtenhainer Wasserfall. Abendessen und Übernachtung.

 

3. Tag: Bautzen und Görlitz
Nach dem Frühstück besuchen Sie heute mit Ihrem Reiseleiter Bautzen, die Hauptstadt der Oberlausitz. Über den Hohwald fahren Sie nach Cunewalde, dort Besuch der größten Dorfkirche Deutschlands mit 2.632 Sitzplätzen. Weiter in die 1000-jährige Stadt Bautzen, hoch über der Spree ragt die historische Turmstadt. Während einem Stadtrundgang durch die Altstadt sehen Sie prächtige Patrizierhäuser, die Ortenburg, die Alte Wasserkunst, den schiefen Reichenturm und den St. Petri Dom – Mittagspause. Im Senfmuseum lernen Sie bei einer Senfverkostung den Bautzner Senf kennen, dieser ist heute eines der bekanntesten ostdeutschen Produkte.
Görlitz - Stadt der Wunder
Vor der Zerstörung der Kriege bewahrt, gilt Görlitz als ein Kleinod Europäischer Städtebaukunst – ein Ensemble von der Gotik über Renaissance, Barock und Gründerzeit mit über 4000 Einzeldenkmälern. Die Görlitzer Altstadt ist fast unverändert erhalten und verfügt über das größte und besterhaltene Gründerzeitviertel Deutschlands. Stadtrundgang mit Besuch der Peterskirche, hier hören Sie die weltberühmte Sonnenorgel (½ h Orgelmusik) Freizeit zum Mittagessen - Spaziergang über die Neisebrücke in die polnische Schwesterstadt  Zgorzelec. Rückfahrt zum Hotel, Abendessen und Übernachtung.

 

4. Tag: Seerundfahrt Lausitz & Land der Sorben
Nach dem Frühstück unternehmen Sie mit Ihrem Reiseleiter eine Fahrt ins Lausitzer Seenland – früher Braunkohletagebau, heute größte geschaffene Wasserlandschaft Europas. Sie machen eine Schifffahrt ab Senftenberg von See zu See (mit Kanalfahrt), hierbei lernen Sie die spektakuläre Seenlandschaft kennen. Im Anschluss besuchen wir eine Eierlikörmanufaktur mit Verkostung. Weiterfahrt zur sagenumwogenden Krabat Mühle - ein als touristisches Kultur- und Erlebniszentrum genutzter Nachbau der sogenannten „Schwarzen Mühle“ und Hauptschauplatz der Krabat-Sage - eine Anlage nach traditioneller Bauweise eines Lausitzer Vierseitenhofes mit 6 Gebäuden. Rückfahrt zum Parkhotel, Abendessen und Übernachtung.

 

5. Tag: Rückreise
Nach dem Frühstück erfolgt die Rückreise über die Autobahn

 

 

Im Katalog anzeigen